Skip to main content

Rangierwagenheber Test

Damit sich eine Reifenpanne schnell beheben lässt, muss ein zuverlässiger Wagenheber mitgeführt werden. Obwohl es gesetzlich keine Verpflichtung gibt, einen Wagenheber im Fahrzeug mitzuführen, ist es bei einer Reifenpanne ein großes Ärgernis, wenn kein Wagenheber zur Hand ist. Wagenheber werden in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Besonders schnell lässt sich ein Reifenwechsel mit einem Rangierwagenheber bewerkstelligen.

123
Güde GRH 3/470 Rangierwagenheber 3t Wagenheber Hydraulischer-Wagenheber - Rangierwageheber mit Gummiauflage! Kunzer WK 1031 Hydraulischer Rangierwagenheber, Tragkraft 3000 kg - sehr robuster und stabiler Rangierwagenheber! Unitec 10008 Hydraulischer Rangierwagenheber 2,0 to. - TÜV/GS geprüft
Modell Güde GRH 3/470 -> Wagenheber mit GummiauflageKunzer WK 1031 -> + Stabilität und RobustheitUnitec 10008 Hydraulischer Rangierwagenheber 2,0 to.
Bewertung
Durchmesser Hebeteller110 mm--
Max. Hebelast3t3t2t
Hubarm130 mm eingefahren und 465 mm ausgefahren150 - 485 mmmin. 135 mm, max. 342 mm
Gewicht29 Kg35 kg9 Kg
Besonderheitendurch 2 Lenk- und 2 Laufrollensehr robuster und kräftiger RangierwagenheberTÜV/GS geprüft!
Bei ansehen!Bei ansehen!Bei ansehen!

Das leichte Unterfahren und hochheben, des Wagens können den Reifenwechsel zu einem Akt von wenigen Minuten machen. Die langehebelikung und die Unterstützung, durch das integrierte Öl im Wagenheber, lassen sich selbst schwere Modelle und Fahrzeuge innerhal kürzester Zeit auf ein passendes Niveau zum Reifenwechsel anheben. Die ann der Unterseite angebrachen Rollen, erleichtern den passgenauen Einsatz unter der Karosserie des Wagens. Die schmale Höhe, eines Hydraulik oder Ranierwagenhebers, bieten eine gute Möglichkeit den Heber unter das Fahrzeug zu bewegen.

Vorteile zu gewöhlichen Wagenhebern

Gegenüber einem gewöhnlichen hydraulischen Wagenheber bietet ein Rangierwagenheber dem Anwender den Vorteil, dass er beim Absenken beziehungsweise beim Anheben des Fahrzeugs mitgeht. Durch dieses Mitgehen ist sichergestellt, das der Rangierwagenheber stets optimal steht und das Fahrzeug sicher aufbockt. Aus diesem Grund kommen Rangierwagenheber auch beim Motorsport zum Einsatz. Rangierwagenheber unterscheiden sich durch ihre Flexibilität, die Handhabung, Hubhöhe, Tragkraft bzw. den Preis. Im Rangierwagenheber Vergleich wurden unterschiedliche Modelle verschiedener Hersteller getestet und verglichen. Im folgenden Beitrag werden die besten Modelle, die sich im Rangierwagenheber Test eine Kaufempfehlung verdient haben, vorgestellt.

[Box]

Die Nutzung des hydraulischen Wagenhebers

Wer auf der Suche nach einer geeigneten Möglichkeit ist, dass eigene Fahrzeug reparieren zu können, dem sind in der heimischen Garage meist schnell die ersten Grenzen gesetzt. Anders als in einer professionellen Werkstatt, besitzen nur wenige Menschen die Option, das Fahrzeug auch von der Unterseite begutachten zu können. Selbst die Montage neuer Reifen fällt in manchen Situationen schwierig aus. Für Abhilfe sorgt an dieser Stelle ein Wagenheber. Mit der Hilfe eines solchen Gerätes lässt sich das Fahrzeug mühelos in die gewünschte Höhe befördern und reparieren. Dabei ist der Wagenheber in diversen Ausführungen erhältlich. Das macht dieses Gerät zu einem unverzichtbaren Gegenstand, wenn es um die Reparatur des Fahrzeuges gehen soll. Besonders beliebt gestaltet sich der Einsatz des hydraulischen Wagenhebers, der von unterschiedlichen Herstellern inzwischen angeboten wird.

[/Box]

Der zuverlässige Rangierwagenheber

Ob für fünf Tonnen oder für nur zwei oder ob der Wagenheber 3 Tonnen stemmen kann, lässt sich anhand der Beschreibung, des Herstellers leicht entnehmen. Die Geräte besitzen in der Regel durchweg eine hohe Qualität, sofern diese aus deutscher oder zumindest europäischer Produktion stammen und über die gänigen Prüfsiegel verfügen. Der hydraulische Wagenheber bietet sich zudem als Wagenheber für tiefergelegte Autos an. Der Rangierwagenheber in der Kategorie 3 Tonnen, zählt dabei zu der meistverkauftesten Lösung, denn mit diesem Wagenheber lassen sich die meisten Aufgaben problemlos anheben. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Geräte, ganz gleich, ob als Wagenheber für tiefergelegte Autos oder als herkömmlicher Wagenheber, je nach Hersteller stark voneinander. Der Wagenheber 3 Tonnen oder Rangierwagenheber 3t wird dabei meist in der Ausführung „Rangierwagenheber flach“ angeboten. Der Rangierwagenheber lässt sich optimal im Kofferraum des Fahrzeuges verstauen und findet wegen seines flachen Formates auch in der Garage seinen Platz. Der Rangierwagenheber kann durchaus kann in vielen Fällen 3 Tonnen heben, obwohl die Größe kleiner ausfällt, als dies bei professionellen Wagenhebern aus der Werkstatt der Fall ist. Daher eignet sich dieser Wagenheber für tieferliegende Fahrzeuge, denn er lässt sich einfach und unkompliziert mitführen. Der Wagenheber für tiefergelegte Autos sollte dabei für einen schonenden Einsatz sorgen.

Das Öl im Rangierwagenheber

Ein Rangierwagenheber benötigt Hydrauliköl, um perfekt zu funktionieren. Auch keinen Fall sollte ein anderes Öl oder Bremsflüssigkeit verwendet werden. Ein falsches Öl könnte zu Fehlern oder zum Defekt des Gerätes führen. Für das Einfüllen des Öls muss bei den meisten Modellen ein Metalldeckel vom Gehäuse entfernt werden. Bei größeren Hebern ist der Deckel mit zwei Schrauben verschlossen, die mit einem Schraubenzieher gelöst werden können. Der Tankstopfen sollte niemals geöffnet werden, wenn der Heber belastet ist, da der dann unter Druck steht.

Ölwechseln nicht vergessen

Wie bei jedem anderen Gerät, das für den Betrieb Öl benötigt, so sollte auch bei einem Rangierwagenheber nicht vergessen werden, regelmäßig das Öl zu wechseln. Hierfür wird das alte Öl entfernt und der Tank gereinigt. Hierbei kann Kerosin sehr hilfreich sein. Es wird in den Tank gefüllt und nach kurzer Einwirkzeit wieder entfernt. Jetzt kann der Tank wieder mit frischem Hydrauliköl aufgefüllt werden. Bei den meisten Wagenhebern kann das Öl bis zur Unterkante der Bohrung eingefüllt werden. Der Wagenheber sollte beim Befüllen möglichst waagerecht sehen. Der Kolben sollte eingefahren sein.

Das richtige Hydrauliköl verwenden

Für einen Rangierwagenheber ist es wichtig, dass das immer ausreichend Öl vorhanden ist. Wenn das Gerät trocken läuft, könnte es passieren, dass der Wagenheber kaputt geht. Welches Öl am besten für den eigenen Rangierwagenheber verwendet werden sollte, kann der Betriebsanleitung des Herstellers entnommen werden. Hier sind genaue Informationen über die benötigte Art des Öls zu finden und ebenso, wo dieses eingefüllt werden kann. Wer sich an die Gebrauchsanweisung hält, der kann sich sicher sein, dass das Gerät lange Zeit verwendet werden kann.

Mit dem Prüfsiegel wird für Sicherheit gesorgt

Eine Gummiauflage am 3 Tonnen Wagenheber sorgt dafür, dass das Gerät für eine optimale Reparatur garantiert und die Karosserie des Fahrzeuges nicht beschädigt wird. Vor allem die Gummibeschichtung eignet sich perfekt, um den Wagenheber für tiefergelegte Autos zu unterstützen. Eine leichte Handhabung sowie zwei Lenk- und zwei Laufrollen, sollten im Wagenheber für tiefergelegte Autos nicht fehlen. Der hochwertige Rangierwagenheber mit der Beölastungsgrenze bis 3t, besitzt zudem in vielen Fällen ein Prüfsiegel. Dieses Siegel, kann dem Verbraucher signalisieren, dass der Einsatz des Wagenheber bis zu  3 Tonnen gefahrlos erfolgen kann. Der Rangierwagenheber als Wagenheber für tiefergelegte Autos besitzt in der Regel eine sogenannte Pumpstange. Durch den Betrieb der Pumpstange und der Hebelwirkung, lässt sich das Fahrzeug mühelos in die gewünschte Höhe bringen.

Ein hochwertiges Gerät für viele Einsatzbereiche

Der Auflageteller bei einem Rangierwagenheber sollte dabei möglichst groß ausfallen, so das ein Abrutschen verhindert wird. Die Konstruktion des Rangierwagenheber fällt bei hochwertigen Modellen besonders solide aus und sorgt dafür, dass das Gerät im direkten Einsatz ohne Probleme zu überzeugen weiß. Mögliche Witterungsbedingungen sollten dem Rangierwagenheber, bei korrekter Lagerung, nichts ausmachen und das Material nicht angreifen. Der Rangierwagenheber flach besitzt in den meisten Geräten eine stufenlose Möglichkeit zur Absenkung des Fahrzeuges. Die ideale Höhe lässt sich auch in diesem Fall nach Wunsch justieren. Nicht nur für Reparaturen oder zum Reifenwechsel empfiehlt sich der Rangierwagenheber 3t. Der Rangierwagenheber sollte auch dann stets griffbereit sein, wenn es zu einem möglichen Unfall kommt oder die Reparatur unverhofft erfolgen soll. Trotz der vielen Einsatzmöglichkeiten, lässt sich der Wagenheber problemlos im Auto verstauen, so dass einer kurzfristigen Nutzung des Wagenhebers nichts mehr im Wege steht.

Das Fazit zum Rangierwagenheber

Wie in vielen anderen Fällen auch, sollten Verbraucher bei einem Kauf des Wagenhebers nicht nur auf die Optik vertrauen. Markenqualität gilt in vielen Situationen als erstes Merkmal für ein solide konstruiertes Gerät. Ein Prüfsiegel gibt darüber Aufschluss, ob der Wagenheber gefahrlos eingesetzt werden kann. Der Rangierwagenheber 3t eignet sich zudem ideal als Wagenheber für tiefergelegte Autos und findet selbst in kleinsten Abstellflächen seinen Platz.